„Ohne uns würdet ihr alt aussehen!“ – „Ehemalige“ zu Besuch in der Jugendkirche

„Ohne uns würdet ihr alt aussehen“ – dieser Ausspruch gilt für die älteren Herrschaften, die am 9. Mai 2018 die Jugendkirche mit ihrem Besuch beehrten. Mehr als ein Dutzend ehemalige Kirchenälteste und langjährige Gottesdienstbesucher*innen der ehemaligen Gemeindekirche St. Paulus ließen sich – zum Teil zum ersten Mal nach dem Umbau – interessiert und neugierig von den Diakon*innen durch die renovierten Räume führen.

Diese Menschen, unter ihnen auch Katharina Baehr, langjährige Vorsitzende des ehemaligen Gemeindekirchenrates und Pfarrer i.R. Hajo Meenen, haben sehr viel dazu beigetragen, dass aus der Gemeindekirche eine Jugendkirche werden konnte. Sie haben sich – trotz großer Verbundenheit mit „ihrem“ Kirchraum – anstecken lassen von der Vision, dass St. Paulus nun mit Jugendlichen belebt wird.

Staunend betraten sie den Gottesdienstraum, der nun mit Bühne, Licht- und Tontechnik ausgestattet ist, aber samt Altartisch, Taufstein und Liedertafel weiterhin erkennbar Kirchraum bleibt.

Nach der liebevoll von Frau Baehr eingedeckten Kaffeetafel endete der Besuch mit einer kleinen Andacht in der Kirche, an der auch die Diakon*innen und einige Jugendliche teilnahmen, die seit den Osterferien jeden Mittwoch von 16 bis 20 Uhr die Jugendkirche offen vorfinden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.