Landesjugendring informiert über BKiSchG

40 Akteure aus der öffentlichen und freien Jugendarbeit aus der Nähe und dem  nordwestdeutschen Raum ließen sich am 13. November 2013 in Delmenhorst über das Bundeskinderschutzgesetz (BKiSchG) informieren. Björn Bertram, aus Hannover und Geschäftsführer des Landesjugendrings Niedersachsen (ljr), führte ein in die Verpflichtungen des Gesetzes und die Empfehlungen des ljr und seines Landesbeirates. DSC_0014 b2 Danach sind die öffentlichen Träger der Jugendarbeit verpflichtet, Vereinbarungen mit den freien Trägern zu schließen, die die Beachtung des Kindeswohls nachdrücklich fördern. Dazu gehören die Sensibilisierung und  Qualifizierung der in der Kinder- und Jugendarbeit Tätigen, die Vorlage eines erweiterten Führungszeugnisses für zu bestimmende Personenkreise und Hinweise zum Datenschutz. DSC_0003 bIn der 2-stündigen Abendveranstaltung im Gemeindezentrum Stadtmitte konnten zudem einige Fragen geklärt werden. Gastgeber war die Evangelische Jugend des Kirchenkreises, unter den Gästen auch Katja Schmall, Jugendpflegerin der Stadt Delmenhorst und André Medeke, die Fachkraft der ejo zum BKiSchG.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.