JS plus: läuft! – Seminartag Kindeswohl: noch Plätze frei!

Gleich am Anfang des kommenden Jahres erwartet rund 60 Teamerinnen und Teamer ein besonderes Highlight: das Schulungswochenende „JS plus“ für Ehrenamtliche, die die JS2 (Schulung für Fortgeschrittene) in den letzten Jahren schon absolviert haben oder auch älter sind und noch nicht an einer Schulung teilnehmen konnten.8435809894_8c273e0a6c_o  bAngemeldet sind jetzt rund 60 Personen, junge erwachsene Ehrenamtliche und auch zahlreiche erwachsene Ehrenamtliche, die z.T. am Seminartag „Kindeswohl und Prävention“ teilnehmen, der unter der bewährten Leitung von André Medeke (Bildungsreferent im Landesjugendpfarramt) am Samstag stattfinden wird (hier sind noch Plätze frei!). Auch am ganzen Wochenende können noch einzelne Spätentschlossene teilnehmen (es stehen allerdings nicht mehr in allen Workshops Plätze zur Verfügung; der Link zum Anmeldeflyer findet sich auf der Startseite).

Die Teilnehmenden erwartet ein tolles Angebot mit Ganztagsworkshops am Samstag und einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm. Zahlreiche externe ReferentInnen und BildungsreferentInnen aus dem Landesjugendpfarramt sorgen zusammen mit den DiakonInnen aus dem eigenen Kirchenkreis für ein profiliertes Programm. Auch außergewöhnliche Workshops sind dabei: zum Beispiel Graffiti und Bühnenpräsenz. Am Freitag-Abend wird uns der Spielpädagoge Carsten Beyer in Aktion bringen und am Samstag-Abend wird Carola Schmelz-Höpfner (seit kurzem Popkantorin im Kirchenkreis) mit uns ein mitreißendes Gospel-Singout machen. Am Sonntagmorgen ist ein abwechslungsreiches kurzweiliges Programm nach Art des “Pecha Kucha” geplant mit kurzen gelungenen und sehenswerten Beiträgen aus der Jugendarbeit: Kurzvideos, Info-Blöcke, Fotoserien und beamergestützte Minivorträge. Hier wirkt auch Landesjugendpfarrer Dr. Sven Evers mit Beiträgen zur aktuellen Kirchenmitgliedschaftsuntersuchung und einer Kurzbibelarbeit zur Sturmstillungsgeschichte (Markus 4) mit.

Das Schulungswochenende findet statt vom 30. Januar bis 1. Februar in Steimkimmen und ist ein Ersatz für die “Himmlischen Fortbildungstage” der ejo, die 2015 wegen der Terminveränderungen der ejo-Großveranstaltungen nicht stattfinden werden.

Die Teilnahme an der Schulung gilt zusammen mit einen Nachweis für die Teilnahme an einem Erste-Hilfe-Kurs in den letzten zwei Jahren als Voraussetzung für die Neu-beantragung der Juleica (bundeseinheitliche Jugendleiterkarte).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.