GoTo: Pfarrer*innen und Diakon*innen im „Kreuzverhör“

In der fast vollbesetzten Jugendkirche St. Paulus wurde am 7. September 2016 der Jugendgottesdienst unter dem Motto „Kreuzverhör“ gefeiert.

dsc_3985xbNachdem die Band Iksona schon kräftig loslegte, wurde der Monatsspruch für September ins Spiel gebracht:
„Gott spricht: Ich habe dich je und je geliebt.Darum habe ich dich zu mir gezogen aus lauter Güte.“ (Jeremia 31,3).
dsc_3974xbIn einem Kreuzverhör wurden Susanne und Ralf als Pastor*innen gefragt, ob sie jeden Tag in der Bibel lesen würden (beide: „Fast jeden Tag…“) und was sie tun würden, wenn ihnen ein Abschnitt mal nicht sofort klar ist: „Dann schaue ich in andere Übersetzungen.“
dsc_3990xbFarina und Martin wurden als Diakon*innen gefragt, ob das ein richtiger Beruf sei. Das bejahten sie, ein Studium sei dafür nötig und „Man muss schon ein bisschen verrückt sein und spontan.“ und „Sich getragen fühlen von Gott und einigen Menschen.“
Mit einem Luftschlangenknall endete die Befragung.
dsc_3991xbDer Gottesdienst endete mit dem zugesprochenen Segen im Lied „Das wünsch ich dir“.
Danach war noch Zeit, sich den Film von den Segelfreizeiten anzuschauen und sich anzumelden für das kommende Jahr.
dsc_3996xb

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.