Flüchtlings- und Migrationsarbeit in Wardenburg

Das Offene Teehaus ist seit 2015 ein Treffpunkt für Geflüchtete und Bürger aus Wardenburg. 14.-tägig freitags von 16:00 bis 18:00 Uhr ist das Ev. Gemeindehaus Wardenburg offen.

Der Zustrom neuer Gemeindemitglieder hat zwar etwas nachgelassen, dennoch hat das Offene Teehaus die Bedeutung als ein Ort der Kommunikation und Unterstützung behalten.  Bis zu 80 Menschen kommen hier regelmäßig zusammen, auffällig ist die große Zahl der jungen Besucher*innen.

Die Ev. Jugend Wardenburg kümmert sich um die Betreuung der Kinder und Jugendlichen.

Am 7. April konnte Kreisjugenddiakon Uwe Schwarting dem Mitarbeiterteam  drei bunte Kisten gefüllt mit Kreativmaterial, Bewegungs- und Gesellschaftsspielen sowie Sprachlernhilfen für die ehrenamtliche Arbeit überreichen. Die Anschaffung wurde möglich gemacht mit der Unterstützung der Ev. Jugend DOLL und Projektmitteln ejo für die Flüchtlings- und Migrationsarbeit.

Kontakt: imkegiessing@hotmail.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.