ejo gegen §48b des SGB VIII

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend hat einen neuen Gesetzesentwurf für das SGB VIII auf den parlamentarischen Weg gebracht. Dieser Gesetzesentwurf enthält den für uns sehr problematischen Paragrafen 48b.

Zukünftig unterliegen dann alle EINRICHTUNGEN der offenen Kinder- und Jugendarbeit der Meldepflicht, wie sie bisher nur für Kitas und stationäre Einrichtungen gilt. Der Deutsche Bundesjugendring geht von mehr als 20.000 direkt betroffenen Einrichtungen aus.

Weitere Infos unter petition.ejo.de

Über Farina Hubl

Ansprechpartnerin für die Gemeinden: St. Johannes, St. Stephanus, 12 Apostel, Stuhr und Varrel Schwerpunkt: Öffentlichkeitsarbeit und Jugendpolitische Bildung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.