„Delmenhorst – das sind wir!“ GoTo zur Jahreslosung

Dieser Gottesdienst am 24. April 2013 stand ganz im Zeichen eines Bibelverses aus dem Hebräerbrief „Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir.“. Das ist die diesjährige Jahreslosung.                                                                                 Das Medium „Zeitung“ bildete des Rahmen: Die  „Chefredakteurin des DOLL Express“, Diakonin Helma Stukenborg, führte durch den Gottesdienst mit kleinen Szenen als Redaktionssitzung, Live-Befragung mit Videoübertagung und einer Abstimmung über das nächste Titelbild.  RedaktionssitzungBefragung des Publikums durch  die  „Redakteurin“  Diakonin Farina KöpkeDas Bild mit den allermeisten Besucherstimmen

Nach der Präsentation einer Fotoprojektgruppe der Ev. Jugend mit  kommentierten Bildern von Delmenhorst und umzu wies Diakon Martin Kütemeyer als gebürtiger Delmenhorster in der Zeitungsrubrik „Kütemeyer kommentiert“ auf unsere gemeinsame Verantwortung hin: „Ich wünsche mir, dass wir hier in unserer Stadt Verantwortung übernehmen und sie lebenswert erhalten. Delmenhorst – das sind wir!“.                                                            Die Band Iksona – wie immer hervorragend unterstützt durch die Technikkgruppe – hatte wieder tolle passende Lieder im Programm und überraschte mit „Delmenhorst“.

Wo wird unsere Lebensreise hingehen? In welchen Städten werden wir bleiben?Die Jugendband „Iksona“ Mitglieder der Technikgruppe „Iksona – Light & Sound“

Musikalisch hatte dieser Gottesdienst Besonderes zu bieten: In ungewöhnlicher instrumentaler Besetzung begeisterten Esther (Klavier), Christina (Harfe), Katharina (Geige) und Lukas (Cajón) aus der Musikklasse des „Maxe“ mit selbst entwickelten Improvisationen zu zwei zeitgenössischen Stücken: „Der Tanz der Sonne“ und „River Flows In You“, die in diesen Versionen viel frischer und lebendiger als die Originale rüberkamen. SchülerInnen des Maxe

Die knapp 150 jüngeren und erwachsenen Besuchern, die sich trotz einer großen zeitgleichen Veranstaltung im „Willms“ eingefunden hatten, dankten den zahlreichen Mitwirkenden immer wieder mit freundlichem Applaus.                                                       Der nächste Jugendgottesdienst wird als GoTo-Special als Auftakt zu den Sommerferien und den Freizeit- und Ferienmaßnahmen der Ev.Jugend am 19. Juni gefeiert. In diesem Gottesdienst wird auch Diakonin Farina Köpke von Landesjugendpfarrer Dr. Sven Evers als Kreisjugenddiakonin eingeführt. Der erste GoTo nach den Sommerferien ist dann wieder am 21. August.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.