„C+C“ – ein weiteres starkes Gottesdienstformat im Kirchenkreis

Am Freitag, den 19. Februar 2016 feierte in Ganderkesee der „C+C“ Premiere. Rund 15 Jugendliche waren seit Sommer dabei, ein eigenes Gottesdienstkonzept zu entwerfen und ein Thema umzusetzen.

1455821788239

Einflüsse vom „GoTo“ aus Delmenhorst und „Alex18:30“ waren unübersehbar, da das „C+C“-Team beide Gottesdienste regelmäßig besucht und einige sogar in den Gottesdienstteams mitarbeiten.

cc1

Rund 200 Besucher verfolgten den „C+C“ der unter dem Motto stand: „Schau nicht aufs Handy, schau auf deinen Nächsten!“.

In zwei Anspielen wurde verdeutlicht, wie oft das Gespräch von Angesicht zu Angesicht    durch digitale Medien ersetzt wird und so das Mitgefühl auf der Stecke bleibt.

Grundlage für die selbstgeschriebene Predigt war das Gleichnis vom barmherzigen Samariter, der, übertragen auf die heutige Zeit, auf seinem Weg nicht nur aufs Handy schaut, sondern den Blick für den Menschen hat, der Hilfe benötigt.

IMG-20160218-WA0001

Eine eigens gegründete Band sorgte für den richtigen Ton und es machte Spaß, die Lieder mitzusingen.

Team wie Besucher waren sich hinterher einig, dass dieser „C+C“ keine einmalige Veranstaltung gewesen sein soll.

cc2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.