Baustelle! Stühlerücken vor dem Umbau der Jugendkirche

Der vorerst letzte Jugendgottesdienst vor dem Umbau der Jugendkirche wurde am Abend des 10. Mai 2017 in St. Paulus mit dem Motto „Baustelle“ gefeiert.
In einer kurzen Talkshow zu Beginn beklagten sich Jugendliche und Erwachsene, dass wieder eine Kirche „dichtgemacht“ wird. Aber bald stellte sich heraus, das St. Paulus nur vorübergehend für den Umbau geschlossen wird. So war denn auch der Gottesdienstraum mit Schubkarre, Leitern, Schaufeln und Warnwesten dekoriert.

Im Juni werden energetische Sanierung, brandschutzbedingte Veränderungen, eine neue Heizung, zeitgemäße Sanitäranlagen und ein Vorbau im Eingangsbereich in Angriff genommen.

Vor dem Segen und dem Ende des Gottesdienstes war großes Stühlestapeln angesagt: „Alle Stühle an die Seite!“ und dann wurde das übliche letzte Lied „Das wünsch ich dir“ stehend im Kreis gesungen.


Apropos Wünsche: In einer kurzen Aktion während des Gottesdienstes haben die Besucher*innen der Jugendkirche auf Zetteln Wünsche für die Jugendkirche mitgegeben, die in einem Netz gesammelt wurden:
Mehrfach wurden genannt: mehr Jugendgottesdienste, weiter so erfrischend, Übernachtungspartys, Gottesdienst im Garten, gute Gemeinschaft, Geborgenheit, Kleines und Feines – Großes und Krasses, tolle Musik.

Diesmal sorgte „Iksona“-Unplugged in kleiner Formation für die gute Begleitung der Lieder. Natürlich geht die Jugendarbeit mit 24-Stunden-Lauf, Freizeiten und Ferienaktionen, „Strand in Sicht“ auf der Weserinsel Harriersand am 9. September, den Juleica-Schulungen und vielen anderen Aktionen weiter.
Nach dem Umbau ist für das erste März-Wochenende 2018 die Einweihung geplant.

Fotos: Denis Mechernich und Joachim Mohwinkel, ejo

 

Ein Gedanke zu “Baustelle! Stühlerücken vor dem Umbau der Jugendkirche

  1. Pingback: Baustelle – letzter GoTo vor dem Umbau – ejo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.