„Wir haben es in der Hand“ – Jugendgottesdienst zum Thema Bekleidung

Der „GoTo – der junge Gottesdienst“ am Mittwoch, den 21. August 2013 in der Stadtkirche Delmenhorst stand unter dem Motto „Respekt – Make trade fair“.

Unser Kaufverhalten sorgt mit für die menschenverachtenden Arbeitsbedingungen in der Bekleidungsindustrie in Fernost. In einer Talkshow „Fair, aber hart“ wurden nach einem kritischen Video-Einspieler eine Näherin, eine Färberin und ein Produzent vorgestellt.   Eine kurze Ansprache machte deutlich, dass wir es selber in der Hand haben durch unsere Auswahl beim Kauf. Mittlerweile gibt es mehrere Textilunternehmen, die Wert legen auf ökologisch und sozial produzierte Bekleidung und – sie ist ihren etwas höheren Preis durch Qualität wert. Die Band Iksona gestaltete in gewohnter Weise mit druckvollem Sound den musikalischen Teil.

mc_IMG_0750klein_cd0 b      mc_DSCF0043klein_1c5 b

Mit dem Gottesdienst wurde auch die  Ausstellung „Made in_? – Auf den Spuren unserer Kleidung“ offiziell eröffnet, die bis zum 25. September nach Terminabsprache mit dem Kreisjugenddienst besucht werden kann.                                                                            Sie führt Jugendliche auf den Spuren unserer Kleidung um die Welt. Ein T-Shirt für           2 Euro, eine Jeans für 8 Euro? Wie ist das möglich und was geht uns das an?                An fünf Themensäulen werden Aspekte der texilen Kette dargestellt: Rohstoffanbau – Verarbeitung – Produktion – Konsum – Alternativen.                                                           Wer sich über die Ausstellung im Internet schlau machen will: www.made-in-made-by.info Im Rahmen der Delmenhorster „Langen Nacht der Jugend“ wird die Ausstellung ein letztes Mal am 27. September von 18-22 Uhr im Rathais zu sehen sein.

Im Gottesdienst wurde auch Jan-Dirk Singenstreu verabschiedet; er beendet sein Berufspraktikum und wird ab 1. September als Kreisjugenddiakon im Kirchenkreis Oldenburger Münsterland arbeiten. Einige Jugendliche hatten sich auf den Weg nach Delmenhorst gemacht und hätten ihn wohl gleich gerne sofort mitgenommen.

Der nächste GoTo wird am Buß- und Bettag, den 20. November in der Stadtkirche Delmenhorst gefeiert und vorbereitet von Teilnehmenden der Juleica-Schulung.  GoT 1308 Flyer-page-002

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.